Baltic 146 PATH – 8.714Wp SR-Serie

Die von judel/vrolijk & co entworfene Superyacht mit Hubkiel und Doppelruder ist in der Lage, schnell und komfortabel Ozeane zu überqueren. Gebaut bei Baltic Yachts in Finnland wurde sie mit zuverlässigen und bewährten Systemen ausgestattet. Die größte je auf einer Segelyacht installierte Solaranlage versorgt einen Teil der elektrischen Systeme an Bord mit grüner Energie.

Planung

In Zusammenarbeit mit Werft und Designbüro wurde als erster Schritt die Schnittstelle zum Schiff definiert: Eine 24V LiFePO4-Batteriebank von Mastervolt sollte geladen werden. Anhand von 3D CAD-Daten des Salondaches wurde vom Solbian-Designteam eine Anlage gezeichnet, die die verfügbare Fläche optimal ausnutzt. Neben maximaler Leistung stand bei der Planung eine homogene Ausrichtung der Zellen im Mittelpunkt.

Damit sich die Anlage trotz weißen Grundlaminats optimal in das Design der Yacht einfügt, sollten zudem Rundungen in das Muster der Zellen eingearbeitet werden – ein Feature, das so noch nie realisiert wurde. Speziell für dieses Projekt wurde daher ein Prozess entwickelt, um neben funktionsfähigen Zellen optisch identische, in passende Konturen geschnittene, Zellen in das Laminat mit einzubringen.

Insgesamt kommen 1.742 monokristalline Solarzellen zum Einsatz, eingebettet in ein spezielles Metallgitter für hohe mechanische Belastbarkeit. Für maximale Schattentoleranz wurde das System auf Schatten von Großbaum und Segeln optimiert: 154 in das Laminat integrierte Bypassdioden überbrücken Bereiche ohne Sonneneinstrahlung, 12 unabhängige MPP-Tracker sorgen dabei für den optimalen Betriebspunkt der jeweiligen Strings.

Kontrolle – 1:1 Papierschablonen

Um eine optimale Passform sicherzustellen und Missverständnisse auszuschließen wurde die komplette Anlage, bestehend aus 87 einzelnen Modulen, maßstabsgetreu in Papierform ausgelegt. Dies erlaubt nicht nur eine Kontrolle von Konturen und Kabelpositionen, auch der optische Eindruck der Anlage ist damit erstmals real zu sehen.

Nach minimalen Korrekturen – angepasst wurde die Position der Luken und mehrerer Anschlusskabel – gab der Kunde die Anlage zur Fertigung frei.

Montage

Der Zeitpunkt der Kontrolle der Schablonen in Finnland war gleichzeitig der Beginn der COVID-19 Pandemie und damit einhergehender Reisebeschränkungen. Aus diesem Grund war es nicht möglich, wie ursprünglich geplant, Mitarbeiter zur Unterstützung beim Einbau der Anlage nach Finnland zu schicken.

Durch das hervorragende Team an Bootsbauern und Elektrikern bei Baltic Yachts war es dennoch möglich, die Anlage rechtzeitig zu montieren. Hierzu wurde eine detaillierte Anleitung zur Montage dieses Systems erstellt. Die Module zur eindeutigen Zuordnung zur jeweiligen Position – kaum eines der 86 Solarmodule ist identisch zu einem anderen – bei der Produktion mit Nummern versehen.

Das System wurde in 12 serielle Strings – optimiert auf den zu erwartenden Schatten – verschaltet und mit Mastervolt SCM-60 MPPT-Reglern verbunden. Nach Fertigstellung wurde die Yacht per LKW-Schwertransport für die Wasserung nach Jakobstad transportiert.

Innovation, Treibstoffeinsparung und geräuschloser Komfort

Mit einer Leistung von 8.714Wp ist die Solaranlage der Baltic 146 PATH mehr als nur ein Design-Statement: Die Anlage liefert täglich zwischen 30 und 50kWh, was den Betrieb der angeschlossenen Systeme (Navigationselektronik, Autopilot, Beleuchtung, Entertainment) für über sieben Stunden ermöglicht. In Verbindung mit der 44kWh Batteriebank sind damit 14-18 Stunden geräuschloser Laufzeit dieser Systeme möglich – Zeit, in der normalerweise ein Generator laufen müsste.

Das spart nicht nur Treibstoff sondern auch Gewicht: Die Solaranlage inklusive Verkabelung, Reglern und Kleinteilen wiegt unter 300kg. Eine Batteriebank, welche die gleiche Energiemenge speichern kann, würde 400-600kg wiegen, zudem täglich ca. 10-17 Liter an Diesel benötigen um geladen zu werden und dabei 50-75kg an CO2 ausstoßen. Bei einem angenommenen Betrieb von 100 Tagen im Jahr werden so 1.000-1.700 Liter Diesel bzw. 2,6-4,5t CO2 eingespart.

Die Baltic 146 PATH führt damit einen generellen Trend im Superyacht-Sektor an: Durch den Einsatz moderner Technologien und Materialien wird der ökologische Fußabdruck sowohl beim Bau als auch im Betrieb reduziert. Gerade im Bereich Energiemanagement und -versorgung lassen sich dadurch zudem der Komfort und die Ausfallsicherheit an Bord erhöhen.

Werft: Baltic Yachts
Design: judel/vrolijk & co.
Batterien & Laderegler: Mastervolt
Drohnenfotos: Dan-Erik Olsen, Prime Productions

Technische Daten:
Leistung: 8.714Wp
Modulserie: SR
Gewicht: 172kg
Batteriespannung: 24V
Batterietyp: LiFePO4